Archive for the ‘Allgemein’ Category


BackupWas versteht man unter Cloud-Computing? Der Betreiber einer Webseite oder eines Dienstes musste früher jeweils einen eigenen Server betreiben und seinen Rechner entweder über eine Standleitung oder mithilfe Serverhousing an das Internet anbinden. Zusätzlich musste er sich selbst darum kümmern, dass der Speicher jeweils auf dem neuesten technischen Stand war und Festplatten und CPUs regelmäßig tauschen. Mit verschiedenen Back-Up Methoden sicherten die Betreiber ihre Daten, damit diese bei einem Ausfall des Gerätes oder einer anderen technischen Panne Geräteausfall erhalten blieben.

Read More…


Datensicherung in der Cloud

posted by Reinhard
Sep 17

DatenrettungDie moderne Welt baut immer stärker auf Digitalisierung. Aus diesem Grund stellt sich die IT-Welt auch immer öfter die Frage nach der richtigen Datensicherung. Aber immer mehr und mehr Festplatten kaufen nur um Daten zu sichern? Wo gibt es viel Speicherplatz, bei dem sich andere um das Backup kümmern? Richtig: in der Cloud!

Read More…


Was ist ECM?

posted by Reinhard
Jun 20

Was ist ECM? Die Abkürzung ECM steht für Enterprise Content Management. Dahinter verbergen sich Methoden, Werkzeuge und Techniken, die der Verwaltung von Content dienen. Bei dem Content handelt es sich um Inhalte und Dokumente zu unternehmerischen und organisatorischen Prozessen. Ein Enterprise Content Management bündelt und strukturiert alle relevanten Informationen zu diesen Prozessen. Dies bildet einen Mehrwert für Unternehmen, da auf diese Weise der gesamte Content zu sämtlichen Unternehmensprozessen in einer geordneten und übersichtlichen Form vorliegen.

Warum ein ECM?

Eine ECM-Platform dient dazu, unstrukturierte und ungeordnete Informationen zu ordnen und gegliedert, den Anforderungen entsprechend abzulegen. In erster Linie soll ein Enterprise Content Management dazu dienen, Daten- und Informationsredundanzen zu vermeiden. Dabei kann es sich beispielsweise um Workflowsysteme, Intranet bzw. Extranet Repräsentanzen, Portale oder Wikis handeln. ECM fasst alle diese Technologien unter dem Aspekt der Informationsbereitstellung zusammen und dient als single-point-of-truth, welcher sämtliche Anwendungen mit den relevanten Daten versorgt.

Merkmale eines ECM

Das erste und wichtigste Merkmal eines ein solchen Systems ist die Vermeidung von Insel-Lösungen und redundanten Datentöpfe. Ein Enterprise Content Management System stellt alle relevanten Daten in einheitlicher Form für beliebige Systeme bereit.
Weiterhin verwaltet es alle Informationen organisatorischer Unternehmensprozesse und legt sie einheitlich ab. Ein solches System stellt die Informationen in Form von Diensten für beliebige Fachapplikationen zur Verfügung, sodass der „bunte Strauß“ der Anwendungen eine einheitliche Datenbasis erhält.

Sowohl die Erfassung, als auch die Verarbeitung und Verteilung der Daten sind Komponenten des Enterprise Content Managements. Eine komplette ECM-Plattform besteht aus mehreren Komponenten:

  • Capture
  • Manage
  • Store
  • Deliver
  • Preserve

Dabei sollen sich diese Komponenten in einer gegebenen Systemarchitektur möglichst nahtlos einfügen. So dient das Enterprise Content Management weniger als eigenständige Applikation, die in einem Unternehmen eingeführt wird, sondern viel mehr als unternehmensweite Datenbasis, die den Umgang und die Verteilung der Daten vereinfacht. Es bildet ebenfalls ein Datenbackend, welches alle Daten verarbeitet und archiviert, welche nicht mehr in bestehenden Applikationen benötigt werden.
Alles in allem bildet ein ECM weniger eine eigene Komponente in der Infrastruktur eines Unternehmens, als viel mehr ein Netz, welches die gesamte Infrastruktur umgibt und alle Einzelkomponenten effektiv miteinander verbindet.


Der Datenraum

posted by Reinhard
Feb 21

datenraumDatenräume sind Räume, die für die Speicherung von Daten verwendet werden und in der Regel haben diese einen sicheren oder schutzwürdigen Charakter. Datenräume können physische Datenräume, virtuelle Datenräume oder Rechenzentren sein. Sie werden für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt, einschließlich Datenspeicherung, Dokumentenaustausch, Filesharing, finanzielle Transaktionen, Rechtsgeschäfte und mehr.

Read More…


Jan 3

datenrettungWer viel und zahlreich am Computer arbeitet und einen Text nach dem anderen produziert, der kann schon mal den Überblick verlieren. Bevor man im virtuellen Papierchaos versinkt, kann man sich daher Gedanken darüber machen, ob ein Online Dokumentenmanagement-System (DMS) eine gute Alternative ist online Dokumente verwalten zu wollen.

Read More…